WAS DÜRFEN KÜNSTLER UND WAS NICHT

Das ist ein Ausschnitt aus Jurij Kochs Buch GRUBEN RAND NOTIZEN (S. 89). Der Schriftsteller zitiert sich dort selbst, nämlich aus einem Interview, das er 1998 der Dramaturgin Gisela Kahl vom Staatstheater Cottbus anlässlich der szenischen Lesung seines Stückes DIE FLUT gegeben hatte. Gisela Kahl hatte ihn gefragt, ob "terroristische Akte, wie sie Rudolf von Böckler" in seinem Stück begeht, "legitimiert seien". 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0