Foto: Irene Teichmann 

 

 

DAS IST DER ZEHNTSPEICHER mitten in NEUNKIRCHEN AM BRAND (Landkreis Forchheim), und in diesem imposanten Gebäude , im ersten Stock, "versteckt" sich das kleine, aber feine 

 

FELIX-MÜLLER- MUSEUM.

 

Was mich mit diesem Museum verbindet, dazu mehr auf den nächsten Seiten.

 

Geöffnet hat das Museum in der Regel am Sonntag von 15 bis 17 Uhr.

Wer am Sonntag keine Zeit haben sollte, darf nicht verzagen, denn zur Regel gehören ja Ausnahmen! Dazu  und weitere Informationen siehe unter

 

 

www. Neunkirchen-am-brand.de/freizeit/fmm

 

Die Veröffentlichung der "Arbeiten" und eines Brief des Künstlers erfolgt mit freundlicher Genehmigung des FELIX-MÜLLER-MUSEUMS Neunkirchen am Brand. 

Dafür sage ich Peter Lichtenberger, dem Verantwortlichen für diese Einrichtung, vielen herzlichen Dank.

 

DIE SEITEN SIND NOCH NICHT VOLLSTÄNDIG.

IN DEN NÄCHSTEN TAGEN GEHT ES WEITER.

ICH BITTE UM IHR VERSTÄNDNIS!

DANKE.