Gleich hintern Bahnhof entsteht ein neues Wohngebiet. Auf engem Raum werden  dort Häuser, zum Teil auch Reihenhäuser, gebaut. Auf den ersten Blick erinnert dieses Areal an ein städtisches Wohngebiet. Hier gibt es nichts Ländliches mehr. Auch so verliert Eschenau, das ist schon jetzt zu sehen, sein unverwechselbares Gesicht - so mein erster Gedanke.

ABER vielleicht müssen wir in Zukunft auch in den Gemeinden so bauen, wenn wir unsere Heimat nicht weiter zersiedeln wollen. Außerdem: Unter energetischen Aspekten ist ein Einfamilienhaus eine GROSSE BAUSÜNDE.